Alchemie

Die Alchemie (mittellat. alchimia, abzuleiten wahrscheinlich v. gr. chemeia, Lehre vom Feuchten; auch Alchymie oder Alchimie) ist ein alter Zweig der Naturphilosophie und wurde im 17./18. Jahrhundert nach und nach von der modernen Chemie und Pharmakologie abgelöst. Die Alchemisten bezeichnen die Alchemie auch als Königliche Kunst. In der heutigen Zeit nennen sich manche Vertreter der Pseudowissenschaften ebenfalls "Alchemisten". Oft wird angenommen, die "Herstellung" von Gold (Goldsynthese) und anderer Edelmetalle (Edelmetallsynthese) sei das einzige Ziel der Alchemisten, die Adepten (großen Alchemisten) sehen diese Transmutationen jedoch eher als Nebenprodukt einer inneren Wandlung. Quelle: Wikipedia

 

Bücher-, Audio-CD- und/oder DVD-Tipps

Das Manuskript der Magdalena

Ein Buch - Drei Teile - Ein Thema: Die Rückkehr der Kosmischen Mutter und die Würdigung und Wieder-Inthronisation des Weiblichen. Es ist die Geschichte von Maria Magdalena und ihrer Beziehung zu Jesus. Diese Geschichte enthüllt einige der tiefsten Geheimnisse des Isis-Kultes, so wie Isis selbst es wollte. Die Liebe zwischen beiden so groß, dass sie zwei Jahrtausende der Lüge überdauerte, um heute, am "Anfang vom Ende der Zeit" endlich erzählt zu werden. In diesem Manuskript, das Magdalena diktiert hat, beschreibt sie auch die alchemistischen Praktiken, die sie und Jeschua durchführten. Diese Praktiken werden hier detailliert und leicht nachvollziehbar dargestellt. Wunder, wie Jesus sie vollbrachte, sind ein natürlicher Ausdruck der Kraft, die die Praktizierenden der Inneren Alchemie erwerben. Diesem bemerkenswerten Text hat Tom Kenyon einen Überblick über die wichtigsten Traditionen der inneren Alchemie beigefügt, mit besonderer Berücksichtigung der hohen ägyptischen Alchemie und einer Erläuterung der Alchemie des Horus. Auf Magdalenas Bitte hin, hat Judi Sion ihre "Geschichte einer Frau" hinzugefügt, die die Geschichte jeder Frau ist.

 

Alchemie (Lexikon)

Seit jeher umgibt die Alchemie eine Aura des Geheimnisvoll-Verbotenen, und nicht zuletzt mag dies der Grund dafür sein, dass sich die Alchemie bis heute eines beachtlichen Interesses erfreut. Dieses Lexikon versucht, in allgemeinverständlicher Form das Wesen und die Denkweisen der Alchemie in den unterschiedlichen Epochen und Kulturzusammenhängen zu vermitteln, indem es ihre wichtigsten Ideen, Experimente und Vertreter vorstellt und erläutert.
Ziel ist es, damit die Alchemie in ihrer ganzen Komplexität sichtbar werden zu lassen, die keineswegs das Ergebnis der wirren Träumereien von Phantasten ist als vielmehr eine bedeutende Wissenschaft von der Natur, die auf den Denkprinzipien der antik-humanistischen Metaphysik beruht. Quelle: Wikipedia

 

Weitere Werke:
ISBN Autor | Titel Verlag
3-8653-9101-X Hans Biedermann | Materia prima: Die geheimen Bilder der Alchemie Marixverlag, August 2006
3-7787-7360-7 Elizabeth Clare Prophet | Saint Germain - Alchemie: Die geheimen Formeln für inneren und äußeren Reichtum Ansata; Auflage: 2 (23. Februar 2009)
9783931936853 Mateo Kries | Rudolf Steiner - Die Alchemie des Alltags Vitra Design Museum; Auflage: 1., Auflage (Juni 2010)
3-0002-3373-3 Iwailo Schmidt | Der Homunkulus. Die Wiederentdeckung der Alchemie Schmidt (Iwailo), Dresden; Auflage: 1., Aufl. (Januar 2008)
9783890946177 Karl Christoph Schmieder | Schmieders Gesamtausgabe der Geschichte der Alchemie Bohmeier; Auflage: 1 (15. August 2009)
3-9361-3538-X Bodo Schäfer | Mentale Alchemie Rsi.Bookshop (2010)
3-8251-7650-9 Lisette Thooft | Alchemie der Liebe: Wie Beziehungskonflikte uns helfen, den Stein der Weisen zu finden Urachhaus; Auflage: 2., Aufl. (November 2009)
3-1102-3316-9 Thomas Reiser | Mythologie und Alchemie in der Lehrepik des frühen 17. Jahrhunderts: Die 'Chryseidos Libri IIII' des Straßburger Dichterarztes Johannes Nicolaus Furichius (1602 - 1633) (Fra1/4he Neuzeit) Gruyter (30. April 2011)